Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Herzlich Willkommen im virtuellen Rathaus der Stadt Kerpen!
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

SpeicherStadtKerpen

Exkursion zu den Strukturwandel-Projekten im Rhein-Erft-Kreis
Mittwoch, den 22.07.2020

Die Kolpingstadt Kerpen hat in Zusammenarbeit mit Siemens Energy, Innogy, den Stadtwerken Kerpen und dem Forschungszentrum Jülich sowie weiteren Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein innovatives Energiekonzept – SpeicherStadtKerpen – entworfen, das in seiner Art ein Modell für viele Städte und Regionen in Europa sein könnte. Die SpeicherStadtKerpen in der zukünftigen „EnergieLandschaft Rheinisches Revier“ erhält und schafft Beschäftigung und Arbeitsplätze durch die Erzeugung, Speicherung, Nutzung und vor allem Veredelung von erneuerbarer Energie.

Im Frühjahr 2020 hat die 70.000-Einwohner Stadt, international bekannt durch den angrenzenden Tagebau Hambach und den Kampf um den Erhalt des Hambacher Forstes, mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ihre Arbeit zur möglichen Energieversorgungs- und Ressourcensicherheit sowie nachhaltigen Stadt- und Landschaftsentwicklung in einem Forschungs- und Förderantrag an das Land NRW vorgelegt. Die SpeicherStadtKerpen gehört zu den 83 Zukunftsprojekten, die am 26. Mai 2020 der Landesregierung durch den Aufsichtsrat der Zukunftsagentur Rheinisches Revier zur vorrangigen Förderung im Rahmen der geplanten Strukturhilfemaßnahmen empfohlen wurden. In den kommenden Wochen und Monaten soll die Projektidee weiterentwickelt werden.


Im Folgenden finden Sie Dokumente und Grafiken zum Download*:


Projektvorstellung SpeicherStadtKerpen: SpeicherStadtKerpen


 

Übersicht und Verortung der Teilprojekte:

Projektübersicht SpeicherStadtKerpen

SpeicherStadtKerpen
© SPILETT 

 

 

 

 

EnergieArenaHambach: 

 

 

EnergieArena Hambach von oben
© SPILETT 

EnergieArena Hambach mit Beschriftung
© SPILETT 

EnergieArena Hambach
© SPILETT 

 

 

 

MobilitätsHafenKerpen:

MobilitätsHafenKerpen
© SPILETT 

MobilitätsHafenKerpen mit Legende
© SPILETT 



Ansprechpartner:

Joachim Schwister

Dezernat III - Technischer Beigeordneter


*Die bereitgestellten Grafiken und Bilder dürfen ausschließlich für die mediale Berichterstattung zu den Projekten der Kolpingstadt Kerpen genutzt werden.