Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Gärten-Grünanlagen
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

BREITBANDAUSBAU 

Allen Bürgerinnen und Bürgern soll der Zugang zu schnellem Internet ermöglicht und der Wirtschaftsstandort Kerpen weiter gestärkt werden.      Denn leistungsfähige und flächendeckende Breitbandinfrastrukturen sind      eine notwendige Voraussetzung für die Nutzung von innovativen digitalen Angeboten für Wirtschaft und Gesellschaft. Sie gehören heute zur kom-munalen Daseinsvorsorge.

Die Kolpingstadt Kerpen setzt neben dem eigenwirtschaftlichen auch auf den geförderten Netzausbau der „Weißen Flecken“ - unterversorgte Gebiete (unter 30 Mbit/s) und alle Schulen im Stadtgebiet.


1.    Eigenwirtschaftlicher flächendeckender Glasfaserausbau

NetCologne bringt das nachhaltige Glasfasernetz in Abstimmung mit der Kolpingstadt Kerpen und gemeinsam mit dem Ausbaupartner Westconnect nach Kerpen: alle Haushalte, die sich für das Glasfasernetz entscheiden,  erhalten eine Glasfaserleitung bis in die eigene Wohnung, sofern auch die Erlaubnis der Eigentümerin bzw. des Eigentümers für die Anbindung vorliegt. Dabei ist der Anschluss an das Glasfasernetz vollkommen unkompliziert.  Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der NetCologne

Pressemitteilung 27.04.2023

Presseinformation vor Baustart 29.06.2023

Horrem

Projektstatus                              läuft, Infoschreiben Horrem

Ausbaubeginn                            in Kürze (Stand 21.09.2023)


INFOVERANSTALTUNG FÜR DEN STADTTEIL KERPEN

10. Oktober 2023     18 Uhr

Jahnhalle, Jahnplatz 1, 50171 Kerpen

Alle anderen Stadtteile               Infoschreiben Alle Stadtteile

Hier werden auch noch Infoveranstaltungen je Stadtteil folgen

                                                       Baustart

Sindorf                                            Q2 2024

Türnich, Brüggen, Balkhausen       Q1 2024

Blatzheim                                        Q3 2024

Buir                                                  Q3 2024

Eigenwirtschaftliche Ausbaugebiete Stadtgebiet Kerpen

eigenwirtschaftlicher Breibandausbau



2.    Geförderter Ausbau: Weiße Flecken

Projektbeschreibung

  • Am 19. September 2022 startete das Projekt zur Versorgung sogenannter „Weißer Flecken“ auf der Breitbandkarte Kerpens. Im Auftrag der Kolpingstadt Kerpen erschließen die Stadtwerke Kerpen gemeinsam mit NetCologne in den nächsten rund zwei Jahren die unterversorgten Adressen im Kerpener Stadtgebiet mit modernen Glasfaseranschlüssen. Als unterversorgt gelten (gemäß den Fördervorschriften) alle Adressen, die derzeit mit 30 oder weniger Mbit/s Bandbreite versorgt werden können.

Finanzierung über Fördermittel

  • Die Netzplanung, Netzbau- und Betrieb werden bezüglich nicht gedeckter Kosten – der so genannten Wirtschaftlichkeitslücke – gefördert. Diese Finanzierungslücke für notwendige Investitionen lässt sich am Telekommunikationsmarkt nicht erwirtschaften. Deshalb erfolgt kein entsprechender Netzausbau.
  • Die Finanzierung der Wirtschaftlichkeitslücke von rund 12,48 Mio. Euro wird nunmehr geschlossen durch Fördermittel des Bundes (6,24 Mio. Euro) und des Landes Nordrhein-Westfalen (6,24 Mio. Euro). Die Kolpingstadt Kerpen muss keinen Eigenanteil tragen. Die atene KOM GmbH als Projektträger des Förderprogramms für den Ausbau der Weißen Flecken ist im Auftrag des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr tätig und betreut das Projekt.

Das Ausbaugebiet umfasst 835 Wohn- und Gewerbeadressen sowie 21 Schulstandorte, die sich auf viele Ortsrandlagen im gesamten Stadtgebiet verteilen – dadurch ist das Ausbauprojekt sehr aufwendig in der Realisierung:

  • Ca. 74 km Tiefbau 
  • Ca. 255 km Glasfaser
  • Ca. 123 km Leerrohre

Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer wurden angeschrieben

  • Für die Grundstückseigentümerinnen und Eigentümer werden die Anschlüsse kostenlos errichtet. Die Kosten für einen Glasfaser-Anschluss können sie dadurch sparen. Voraussetzung ist der Abschluss einer Grundstückseigentümererklärung (GEE) mit der NetCologne. Das ist notwendig, um den reibungslose Planungs- und Ausbauablauf und feste Projekttermine, auf die sich die Kolpingstadt als Auftraggeberin mit den Projektbeteiligten verständigt hat, zu realisieren und damit das Grundstück überhaupt durch die NetCologne betreten werden darf.

        Projektstatus                           läuft

        Ausbaubeginn                     Tiefbau III. Quartal 2022

        Netzinbetriebnahme            Ende 2024

Baufortschritt März 2023

Baufortschritt Juni 2023

Baufortschritt Breitbandausbau

Baufortschritt Dezember 2023

Pressemitteilung (08.08.2022)

Pressemitteilung (20.09.2022; Spatenstich)

Informationen für Eigentümerinnen und Eigentümer  im Ausbaugebiet:
Hier finden Sie das Anschreiben zum geförderten Glasfaseranschluss für Ihre Immobilie.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von NetCologne.

 Logo_Icon_Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur      Bundesförderung Breitband      Logo_Icon_Atene


Logo_Icon_Minsterium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie



Weitere Informationen rund um das Thema Breitband

Den Link zum Breitbandatlas des Bundes finden Sie hier.

Breitbandbeauftragte Kolpingstadt Kerpen