Hilfsnavigation

Wappen Stadt Kerpen
Herzlich Willkommen im virtuellen Rathaus der Stadt Kerpen!
Schrift:
Kontrast:

Volltextsuche

Inhalt

Anonymes Mahnmal für alle Opfer des Nationalsozialismus

50 Jahre nach der Reichspogromnacht wurde am 09. November  1988 in Kerpen  ein monumentales Mahnmal  für die Opfer des Nationalsozi- alismus eingeweiht, das vom Kerpener  Künstler Hermann Josef   Baum gestaltet   wurde.  Es befindet sich an der Alten Landstraße gegenüber dem Eingang zum städtischen Friedhof.
Die weithin sichtbare Plastik besteht aus 37 laufenden Metern Stahl-Hohlprofilen mit äußeren Kantenlängen von 16 x 8 cm. Die Hohlprofile zeigen – als Symbol für die Vernichtung - den aufgerissenen Davidstern, außerdem die für viele Religionen bedeutsame Zahl „Sieben“,  Symbol für den Ablauf der Zeit. Die Gesamthöhe des Mahnmals beträgt  8,80 m, die äußere horizontale  Breite 6,20 m. Das Gesamtgewicht liegt bei 2.800 kg.